Orte, Gefühle

War letztens mit einer Freundin unterwegs gewesen. In einem Second-Hand-Laden. Gab da zwar das ein oder andere, was ich nicht schlecht fand, was man auf Fotos hätte einsetzen können, aber die Sachen wirklich haben, nee, dass musste nicht sein.

 Top-217

Dann sind wir weiter gefahren. Haben dort an einem öffentl. Bücherschrank angehalten. Aber auch hier nicht wirklich interessante Literatur gefunden. Statt dessen konnte ich etwas von dem Modegeschäft direkt vor dem Bücherschrank erzählen. Und von der Eisdiele nebenan. Geschichten von einem Fotografen und seinem Modell, also von mir und von meinem damaligen Liebling(smodell).

Dann noch zu einem riesigen Second-Hand-Kleiderladen gefahren. Auch hier nicht wirklich etwas Notwendiges gefunden. Auch hier jede Menge Erinnerungen an DIE Frau. Es kommen mir Worte wie Regencape, Bluse, Pepitarock in den Sinn. Tja, so ist dass wenn man(n) sich als Fotograf zu sehr mit einem Model einlässt, wenn man(n) Hobby und Liebe nicht trennen kann, nicht trennen will. Dann gibt es Herzschmerz. Und zwar noch lange nach dem alles geendet hat. Es gibt halt Menschen, die hinterlassen, egal was alles passiert ist, einen bleibenden Eindruck in deinem Leben.

😦

xxxxxxxxxxxx

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s