unbequem, unpraktisch

Heute habe mal während eines längeren Spazierganges den Kameragurt vom Typ Sun-Sniper-Strap-Kameragurtverwenden. Und ich bin nicht wirklich von dem Teil überzeugt, denn noch immer lasse ich meine Kamera nicht frei hängen. Noch immer halte ich sie mit einer Hand fest. Misstrauen.

Und die wenigen Momente, in denen ich die Kamera habe frei hängen lassen, merkte ich schnell, dieses Schlenkern der DSLR, dieses „an den Oberschenkel schlagen“ ist nicht dass, was ich mir unter Tragekomfort vorstellen.

Werde also wieder zum guten alten Kameragurt zurückkehren. Basta.

Advertisements

2 Gedanken zu “unbequem, unpraktisch

  1. Also ich bin ein Fan von diesen Gurten. Wenn es schnell gehen muss und keine Zeit zum Objektiv-wechseln bleibt benutze ich zwei Kameras an den Gurten echt cool. Seit ich dieses System benutze habe ich das alte nie mehr vermiest.

    • Da ich fast nur noch mit einem Objektiv unterwegs bin, fällt der Objektivwechsel bei mir flach.
      Aber jeder so wie er am besten mit seiner Auswahl am besten klar kommt. 🙂
      Gruss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s