Skrupel

Im Nachbarort hat es letztens gebrannt, in dem Haus hat es Tote gegeben, ich bin bereits ein paar Mal in der Nähe des Hauses gewesen (da steht ein öffentlichen Bücherschrank, in dem stöber ich immer mal wieder rum), und ja, ein Mal habe ich mir das Haus für einen kurzen Moment angesehen.

Und auch wenn ich ja fast immer die Kamera dabei habe, ich habe bisher kein Foto des Hauses gemacht. Auch wenn so ein Foto möglicherweise ein gutes Foto für die Stockfotografie wäre, aus Achtung vor den Toten werde ich dort nicht fotografieren.

Nennt mich altmodisch, oder sonst was, ich habe einfach Skrupel, aus dem Leid dieser Menschen, aus dem Kummer möglicher Angehöriger meinen Gewinn zu ziehen, indem ich Fotos irgendwo käuflich anbiete.

Ok, Ihr könnt jetzt argumentieren, dass Fotos von Rettungshubschraubern (die ich auch käuflich anbiete) das Gleiche dokumentieren, dass da auch mit dem Leid der Leute gespielt wird, aber in diesem Fall sehe ich das anders, bei solchen Fotos geht es mir um das technische Gerät, hier ist nicht der Ort des Geschehens das wichtige Motiv im Bild.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s