Stativtest 4

Heute berichte ich über den Transport und über das Stativ im Allgemeinen:

Zum Transport kann ich sagen, dass sie das Stativ dank der Tasche sehr gut auf der Schulter tragen lässt. Und durch den langen Riemen ist es auch problemlos möglich, die Stativtasche über den Kopf zu ziehen.

Der Handgriff an der Tasche ist so groß, dass sich die Tasche auch in der kalten Jahreszeit gut mit Handschuhen tragen lässt. Auch nicht unwichtig, wie ich finde. 

Sehr gut auch das dem Stativ beiliegende Werkzeug (Foto 1). Mit diesem habe ich dann mal die Gängigkeit der Stativbeine meinen Anforderungen angepasst.

Foto 1

2015-06-10 19-17-23

Foto 2

2015-06-10 19-18-17

Auch die Ummantelung der Beine ist (fast) vorbildlich. An zweien der Beine ist sie vorhanden, warum nicht auch am Dritten (Foto 2)? Denn gerade an kühlen Tagen … Nun ja, man kann nicht alles haben. 😉

Hinsichtlich der Gesamthöhe von ca. 158 cm war ich zuerst etwas skeptisch, denn wegen Rückenproblemen habe ich ab und an Schmerzen, wenn ich mich bei einem kleineren Stativ runterbeugen muss, um durch den Sucher der Kamera zu blicken. Aber auch hier punktet das Stativ, macht einen guten Eindruck.

Allgemein kann ich zu dem Stativ sagen, ja es gefällt mir. Für meine Anforderungen ist das Teil optimal. Und ich werde das „Teil“ in Zukunft öfters mitnehmen.

Soviel zu meinem persönlichen Stativtest.

🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s