Fisch

Neue Menschen treten in mein Leben. Manche persönlich, manche über soziale Netzwerke. Und zu einigen dieser Menschen hat man sofort einen Draht, versteht sich gut, hat Gemeinsamkeiten und kann herzhaft lachen. Oder diskutiert über gesundheitliche Probleme. Man versteht sich eben gut.

Und so kommt es, dass ich mich im September ((Toi Toi Toi, dass alles gut geht)) mit einer Schriftstellerin, einer Fotografin treffen werde. Da sie an der Küste wohnt, und wir beide gerne Fischiges mögen, werden wir Fisch essen gehen. Irgendwo in einem kleinen Lokal an der Küste.

Doch was wichtig ist, wir werden an diesem Tag eine kleine Fotosafari am Meer machen. Und nun überlege ich, was ich an diesem Tag alles mitnehmen könnte. Klar ist, dass ich ein paar Stöckelschuhe mitnehmen, dass ist sogar gewünscht.

Doch was noch? Das alte 500er Tele, das Stativ? Ein paar kleine Herzen oder sogar meine Glaskugel? Und was ist mit Sonnenbrillen? Ach, es gibt so viel, was ich mitnehmen könnte, vor Ort verwenden könnte. Wie immer bei solchen Safari: man hat die Qual der Wahl. Denn man will sich ja auch nicht kaputtschleppen …

Na ja, erst mal abwarten und auf gutes Wetter hoffen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s