Teilnahmegebühr

Zur Zeit bin ich im Netz unterwegs und schaue mir die Teilnahmebedingungen diverse Wettbewerbe an. Schaue nach, ob sie für Amateure oder nur für Profis offen sind, schaue nach, wie es hinsichtlich des Alters der Teilnehmer ausschaut. Denn was nützt mir ein Wettbewerb, bei dem man maximal 30 Jahre alt sein darf. Das kann ich im nächsten Jahr locker toppen.

Doch wichtiger als irgendwelche Alters- oder sonstige Begrenzungen ist es für zu erfahren, ob bei den Wettbewerben eine Teilnahmegebühr verlangt wird. Denn ganz ehrlich, so dicke, dass ich mir da 25€ oder noch mehr auf den Tisch blättern kann, habe ich es nun wirklich nicht. Da lehne ich die Teilnahme dann dankend ab.

Ok, manchmal mag das schade sein, aber was nicht geht geht halt nicht. Punkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s