Nettes Gespräch am See

Am letzten Sonntag war ich (mal wieder) in Bad Laer am Glockensee unterwegs gewesen, habe versucht, ein paar ‚nette Fotos‚ zu schiessen. Und vielleicht das ein oder andere Foto für den geplanten Kalender über Bad Laer auf den Sensor zu kriegen.

Während ich im Park am See eine Rose fotografierte, meinte ein Dame, ich solle doch mal in einen Garten in der Nähe gehen, mich dort nach schönen Motiven umschauen. Denn an diesem Sonntag sei der Tag ‚das offene Gartentor‚ im Landkreis, und in den beteiligten Garten seien jede Menge Blumen (u.a. natürlich auch Rosen) zu finden.

Tja, und irgendwie kamen wir über diese Aussage ins Gespräch …

Hinweisschild auf eine kleine Besonderheit in der Grünfläche

… und bereits nach kurzer Zeit setzten wir uns auf eine Parkbank, unterhielten uns … über die Fotografie. Und etliche Ansichten bezüglich „was ist Fotografieren, was ist Knipsen„, da hatten wir die gleiche Meinung. Unsere gemeinsame Einstellung: „man muss sehen können um gute Fotos zu bekommen„, brachte reichlich Gesprächsstoff, lieferte jede Menge Geschichten.

Und ja, ich fand es toll, dass ich mich mit der Dame austauschen konnte, dass da jemand meine Meinung teilt. Klasse.

Reisigwand des Sole-Pavillon

Endlich mal jemand, dem es nicht wichtig ist, was für eine Kamera man hat, sondern ob die allgemeinen Umstände wie Licht, Blickwinkel, und Motivwahl für ein tolles Foto passend sind. Und dass es leider jede Menge Fotografen gibt, für die ein Foto schnell schnell schnell gehen muss, die sich keine Zeit nehmen, um das Foto ins rechte Licht zu setzen, geschweige denn das Motiv überhaupt als lohnenswert erkennen können.

aus meiner Serie „Abseits des Catwalks“ (Steinhaufen)

Doch irgendwann trennten sich unsere Wege und wer weiß, vielleicht sieht man sich irgendwann noch mal, kann das Gespräch fortsetzen. 

Auf der Rückfahrt habe ich noch an einer Baustelle angehalten, habe dort noch ein oder zwei Fotos für die Stockaagentur gemacht. Jau, es war ein schöner Sonntag, an den ich gern zurückdenken werde.

 

Impressionen per Handy vom darauf folgenden Montag:

Der Sole-Pavillon

gemütliche Liegen im Park