Highland-Games

Am letzten Samstag wurden in Bad Iburg die Highland-Games abgehalten. Bevor ich dorthin aufbrach, war ich noch auf einer Haushaltsauflösung, die von mäßigem Erfolg gekrönt war.

In Iburg angekommen habe ich trotz des Andrangs zu den Games und der nahen Landesgartenschau meinen ganz speziellen, geheimen Parkplatz aufgesucht und hatte das Glück, da waren tatsächlich noch ein paar freie Plätze zu finden.

Noch ein paar Meter laufen und dann war ich auf dem Veranstaltungsgelände. Und bereits auf dem Weg zu den Games machten sich meine neuen Walkingschuhe positiv bemerkbar. Der Halt in den Schuhen, ungewohnt, einfach einmalig gut. Wenn ich dagegen meine alten (Lieblings)Turnschuhe sehen, da war ja zum Schluss kein Halt mehr drin zu finden. Die waren so was von ausgeleiert und wabbelig.

Bereits aus der Ferne hörte man vom Gelände Musik, Rufe und jede Menge Anfeuerungsrufe. Da war mächtig was los.

das Gelände der Highland-Games

da werden Baumstämme geworfen / tossing the caber

Doch bevor ich auf das Gelände kam, dachte ich an die DSGVO, an die Datenschutz-Grundverordnung. Und der Gedanke, dass ich Fotos, auf denen Leute zu erkennen sind, nicht verwenden kann, ohne eine ‚Strafe‘ zu riskieren. Also habe ich versucht mich auf Detailaufnahmen zu konzentrieren. Oder eben auf Personenfoto, von hinten zum Beispiel. Zumindest für Fotos, die ich öffentlich präsentieren möchte. Nicht schön das Ganze, aber nun ja … 😦 

Steintragen / stone of manhood (25 bis 60kg)

Baumstammüberschlag

Aber auch so gab es vieles, was es wert war, ein Foto zu machen, allein an der traditionellen Kleidung gab es die ein oder andere Kleinigkeit, die ich auf den Sensor bannen konnte.

Armreif mit schottischen / gälischen Motiven

Kilt.Pin (Kiltnadel)

Während ich am Whiskystand stand, dort dass ein oder andere Foto schoss, hörte ich über die Lautsprecheranlage des Platzes, wie ein Mann seiner Freundin einen Heiratsantrag machte, und wie sie mit einem lauten, freudigen  und kräftigen JA antwortete. Ich weiß nicht, wer die beiden waren, ist auch egal, ich wünsche ihnen auf jeden Fall alles alles erdenklich Gute, eine glückliche Zukunft.

Und ich muss gestehen, als ich diesen Moment mitkriegte, hatte ich einen kleinen Kloß im Hals.

Sgian Dubhs / Kiltmesser an einem Männerbein

Gürtelschnalle und Fellsporrans

Sgian Dubhs an einem Damenbein

Alles in allem war es ein toller Nachmittag, der mir viele neue Eindrücke, viele neue Fotos bescherte. 

Highland-Games / ausruhen

Kilts und stramme Waden

Und heute kommt mein Faible für das Schottische, für das Gälische durch. War mal eben auf ebay auf der Suche nach Kilts. So ein Rock würde mich schon reizen, doch ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich den Mut hatte damit in der Öffentlichkeit rumzulaufen. Klar, ich würde die Welt da draussen damit schon gerne irritieren, reizen, schockieren. Auf der anderen Seite, für solche Sachen habe ich einfach nicht das Geld, da wenige was vom Hartz4 übrig bleibt gebe ich für andere, für wichtigere Sachen aus! 

die Farbe des Lebens / uisge beatha / Wasser des Lebens

Kletterstangen

Teil des Geländes

Was ich auch gut fand, war dass seitens des Veranstalters auch an die kleinen Gäste gedacht wurde. Neben Dosenwerfen, malen, Faßrollen, Steine heben und anderen Disziplinen hatten die Kinder viel Spaß. Doch leider gibt es hierzu kein Foto. Ich sage nur DSGVO…

Alles in allem hat mir der Tag gut gefallen … da werde ich doch beim nächsten Mal wieder hinfahren.