zwischen die Beine

Schöne Beine.

Elegant in High Heels.

Faszinierend in glänzenden Nylons.

Ja, ich habe da etliche Fotos von Frauenbeinen, die es wert wären, irgendwo als Leinwanddruck, auf Aludibond an einer Wand zu hängen. Doch diese Fotos werde ich nirgends anbieten, weil sie den Blick zwischen die Beine, in den Schritt gewähren. Solche Fotos werde ich nicht anbieten. Denn es geht hier meiner Meinung nach um die Würde des Models, um Anstand und Respekt. Von daher werden die Leute, die solche „Einblicke“ suchen, bei mir vergeblich warten … Fetisch hin oder her.

kein Model

Letzten Monat habe ich in einer Plattform für Models einen Job ausgeschrieben.

Einen Bezahljob.

Ich suche Beine.

Für die Stockfotografie.

Kein Gesicht notwendig.

Doch ausser einer Meldung aus Süddeutschland tut sich nicht.

Haben die Models keine Lust?

Oder wollen Sie kein Geld verdienen?

Oder sind sie gar der Meinung, dass sie keine schönen Beine haben?

Werde dann mal mit Aushängen / Flyern bei diversen Discountern, Frisörläden etc. auf die Suche nach passenden Beinen gehen.

Nicht alles wegshoppen

Bin gerade dabei, ein altes Foto zu bearbeiten, von Flecken zu befreien. Dabei könnte ich dann auch gleich die Beine des Models „fein“ machen. Sprich ich könnte jede Falte und Hautunreinheit beseitigen. Und auch Reflexionen in den glänzenden Nylons wären dann weg. Aber da ich nicht für irgendwelche Hochglanzmagazine fotografiere, da ich versuche das Leben zu fotografieren, kommen nur die Sensorflecken und der wirklich störende Dreck weg. Basta.

 2015-02-15 07-21-36

um solch eine ähnliche Aufnahme geht es bei meiner Photoshop-Arbeit …

Bettie Page

Auf ARTE einen Bericht über Bettie Page gesehen.  Und wenn es für mich ein Sinnbild purer Erotik gibt, ist es meiner Meinung nach diese Frau. Nun ja, nicht alles was an Fotos von/über Bettie Page gibt, gefällt mir. Was mir besonders gefällt sind nicht etwa die Nacktaufnahmen, die Bondagefotos, nein, es sind schon seit Jahrzehnten einige wenige (!) Fotos mit Betties wohlgeformten Beinen in schwarzen halterlosen Nylons, schwarzen Heels, dem schwarzen Mieder, in ihrem typischen Outfit also. Lassiv, hocherotisch, ohne dabei billig zu wirken. Was aber beileibe nicht bei all ihren Foto so ist.

Vielleicht kommt daher meine Vorliebe für Nylons, für Heels. Oder ist doch die Nachbarin aus meiner Jugendzeit in Leverkusen schuld? Die damals in Stöckelschuhen und Nylons. im Rock auf der Treppe …

Auch möglich.

Aber das ist eine andere Geschichte …

Genau so wie die Sache mit Frau [[ZENSUR]] und ihren tollen Beinen!

😉