Dünne Beine

Da ich durch die Fotografie bedingt öfters im Netz, in diversen Foren unterwegs bin, und auch das ein oder andere Foto sehe, bemerke ich in letzter Zeit vermehrt, dass die Beine von Models immer dünner werden. Eine Entwicklung, die mir persönlich nicht wirklich gefällt, denn ich mag es, wenn ich ein wohlgeformtes, ein griffiges Bein sehen darf, sehen kann.

Viele Beine sind heutzutage meines Erachtens nach nur noch dünn und dürr, da ist aus meiner Sicht kaum noch Schönes dran zu finden. Da sind keine Kurven mehr zu erkennen, Fesseln und Waden sind nicht mehr wohlgeformt, sie sind oben und unter gleich, sind untereinander austauschbar. Diese Beine, bei denen man Angst haben muss, dass sie gleich durchbrechen, sie lösen bei mir keine schönen Gefühle mehr aus, ein Verlangen packt mich da nicht mehr.

Wie ich mal sagte, diese ‚superschlankenBeine‚, dass sind (mit Verlaub gesagt) Weinstöcke. Oder wie es auch schon mal irgendwo gesagt worden ist: Beine wie ein Spatz Krampfadern. Was ist die Ursache für die vermehrt auftretenden „Stöcke“?

In sicherlich nicht unerheblichem Maße ist die Werbung, das Fernsehen, sind TV-Shows daran schuld. Und dann natürlich auch der ‚Schönheitswahn‚ viele junger Mädchen, vieler Frauen, die genau so aussehen möchten, wie sie es im Fernsehen, in der Modewelt, der Werbung vorgelebt bekommen. Asiatische Frauen mit ihren dünnen „Beinchen“ sind da meines Erachtens in der Modewelt, im Alltag irgendwie als ‚führend‚ zu nennen. 

Doch dem Ganzen entgegen zu wirken, es ist schwer. Für einen Menschen allein, einen unbedeutenden Fotografen wie mich ist das sowieso unmöglich. Ist nun mal so, wer will schon gegen die Welt antreten.

Auch wenn ich im Moment so gut wie gar nicht mit Models shoote, ich werde weiterhin meiner Linie treu bleiben, ich werde weiterhin ein Fan von schönen, wohlgeformten Beinen (in Nylons, in Heels) bleiben… !

Klar, jede Frau muss selber wissen, was sie möchte, wie sie im Alltag auftreten möchte. Ich werde keine Frau mit dünner Beinen verurteilen. Aber meine Meinung dazu werde ich auch nicht ändern.  

Advertisements

ihre tollen Beine

Vor Jahren habe ich mehrere Personen fotografiert. Und dabei war auch die liebe Rina. Und ich muss sagen, für mich hat sie ein paar wirklich tolle Beine. Jedesmal wenn ich die damals entstandenen Fotos sehen, habe ich ein fröhliches Lächeln auf den Lippen. Ja, ich bin von ihren Beinen fasziniert. 

Manch einer mag diese Beine, mag ihre Schenkel für „nicht toll“ halten, mir gefallen sie so, wie sie sind (waren)…

🙂

zwischen die Beine

Schöne Beine.

Elegant in High Heels.

Faszinierend in glänzenden Nylons.

Ja, ich habe da etliche Fotos von Frauenbeinen, die es wert wären, irgendwo als Leinwanddruck, auf Aludibond an einer Wand zu hängen. Doch diese Fotos werde ich nirgends anbieten, weil sie den Blick zwischen die Beine, in den Schritt gewähren. Solche Fotos werde ich nicht anbieten. Denn es geht hier meiner Meinung nach um die Würde des Models, um Anstand und Respekt. Von daher werden die Leute, die solche „Einblicke“ suchen, bei mir vergeblich warten … Fetisch hin oder her.

kein Model

Letzten Monat habe ich in einer Plattform für Models einen Job ausgeschrieben.

Einen Bezahljob.

Ich suche Beine.

Für die Stockfotografie.

Kein Gesicht notwendig.

Doch ausser einer Meldung aus Süddeutschland tut sich nicht.

Haben die Models keine Lust?

Oder wollen Sie kein Geld verdienen?

Oder sind sie gar der Meinung, dass sie keine schönen Beine haben?

Werde dann mal mit Aushängen / Flyern bei diversen Discountern, Frisörläden etc. auf die Suche nach passenden Beinen gehen.

Nicht alles wegshoppen

Bin gerade dabei, ein altes Foto zu bearbeiten, von Flecken zu befreien. Dabei könnte ich dann auch gleich die Beine des Models „fein“ machen. Sprich ich könnte jede Falte und Hautunreinheit beseitigen. Und auch Reflexionen in den glänzenden Nylons wären dann weg. Aber da ich nicht für irgendwelche Hochglanzmagazine fotografiere, da ich versuche das Leben zu fotografieren, kommen nur die Sensorflecken und der wirklich störende Dreck weg. Basta.

 2015-02-15 07-21-36

um solch eine ähnliche Aufnahme geht es bei meiner Photoshop-Arbeit …