Lob erhalten

Eine Bekannte rief mich an, wollte etwas zu einem Bildbearbeitungsprogramm wissen.

Klar, ich kenne mich mit diversen BEA-Programmen aus, aber ein Experte? Bin ich noch lange nicht. Auf dem aktuellen Stand bei den Programmen? Nein, bin ich nicht wirklich.

Auch wenn die Bekannte meinte, ich soll mein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Ich wüsste eine ganz Menge. Würde ja schließlich täglich damit arbeiten. Sicher, ein Lob geht runter wie Öl, aber ich kenne meine Grenzen in der Bildbearbeitung, werde deswegen nicht überheblich.

sorglos

Immer wieder bin ich überrascht, wie sorglos ich ich in den ersten Jahren mit meiner digitalen SLR gewesen bin.

Auf Fotos aus dieser Zeit sind immer wieder Staub und Verunreinigungen auf dem Sensor zu finden sind.

Irgendwie habe ich damals einfach noch nicht kapiert, wie wichtig ein sauberer Sensor, wie wichtig ein sauberes Objektiv ist. Und diese Sorglosigkeit im Umgang mit der Digicam rächt sich heutzutage bei der Verwendung der „alten“ Fotos, bei der Bildbearbeitung.

😦