2 Hunde, 1 Kamera, 2 Gespräche

Manche Fototouren sind sehr ergiebig, was die Ausbeute an Foto anbelangt. Doch dies ist nicht immer der Fall. Gestern war so ein Tag, da waren unerwartete (zwischenmenschliche) Begegnungen der Bringer, das Beste an meiner Fototour.

Zuerst ein kurzes Gespräch mit eine Frau am See mit ihrem kleinen Hund, dann ein sehr langes Gespräch auf dem Parkplatz, die auch mit ihrem Hund unterwegs war, die aber auch gleichzeitig Fotografin war. Da gab es natürlich zwei tolle Thema. Und ja, manchmal sind solch unerwartete Begegnungen das Beste am Tag. 

Ja, eine Kamera kann genau wie ein Hund, ein Sympahtieträger, ein Mittel zur Kontaktaufnahme sein. Schön ist das.

🙂

Advertisements

Old English Bulldog

Bin nach langer Zeit mal wieder auf Fototour rund um einen kleinen Angelteich im Nachbarnachbarort gewesen. Dabei auch festgestellt, dass ich unbedingt was an meiner Kondition machen muss. Und auch mein Rücken hat Schwächen gezeigt.

2016-08-14 11-56-06

die Natur ist nur für Befugte – Natur für alle ist da nicht – schade

2016-08-14 12-07-16

der lange Weg

2016-08-14 12-26-10

ein alter Herr und nein, das ist nicht
der Old English Bulldog

Unterwegs ein paar Brombeeren probiert. Sie sahen zwar reif auch, waren es aber noch nicht. Dann ein Baumrindenherz entdeckt, ein paar Meter weiter lagen dann Schafe am Wegesrand, auf ihrer Weide. Hätte sie gerne aus nächster Nähe fotografiert, aber nein, die Tier waren nicht bereit, sich zu bewegen, näher zu kommen. Nun ja, kann man nichts machen.

2016-08-14 12-34-53
2016-08-14 12-48-33

Kastanie am Wegesrand

2016-08-14 12-53-39

einer der fauler „Rasenmäher“

🙂

Dann auf dem Weg zurück zum Auto kam mir eine junge Frau mit einem bulligen Hund entgegen. Kurzes Beschnuppern und dann wusste ich, dass der Hund Charly heisst, dass er ein 3jähriger Old English Bulldog, und tierisch neugierig sein. Und nein, ich habe kein Foto von Charly.

Habe mich noch ein paar Minuten mit seinem Frauchen unterhalten, vom Thema Hunde kamen wir auf die Fotografie zu sprechen. Habe der Dame meine Visitenkarte überreicht. Und mal schauen, vielleicht gibt es irgendwann ein shooting. Aber noch ist nichts festgemacht. 

Ich habe vergessen, die Dame nach ihrer Telefonnummer, nach ihrem Namen zu fragen. Also heisst es … warten. Und wenn ich ehrlich bin, ich mag diese Ungewissheit, diese Warterei nicht sonderlich.

rund um den Teich

Habe gestern einen Spaziergang gemacht. Eigentlich sollte im Örtchen ein Trödelmarkt sein … In Ermangelung solcher Einkaufsmöglichkeiten, bin ich um den örtlichen Teich, die Bezeichung „See“ wäre nicht passend gewesen, rumgelaufen.

2016-04-10 14-42-48
2016-04-10 15-09-44

Auf dem Wasser schnatterten die Enten und Blesshühner, auf den Stühlen und Bänken saßen Spaziergänger. Aber etwas wirklich Einmaliges gab es da nicht zu fotografieren. Ein Kurort an einem Sonntag am Nachmittag im Frühling halt. Einzig an der Eisdiele im Ort standen die Menschen Schlange. Aber das war mir kein Foto wert. Und so bin ich dann irgendwann zurück zum Parkplatz, zu meinem Auto.

2016-04-10 15-13-07
2016-04-10 15-51-07-2

Habe auf dem Rückweg noch an meiner Lieblingseisdiele angehalten. Ein großer Eisbecher mit Sahne musste es sein. Auch hier musste man in einer kleinen Schlange warten. Diese Wartezeit habe ich mir mit einem schmusebedürftigen Vierbeiner vor mir verkürzt. 

DSC_0003~2-640x360 (2)

Dann wieder zum Auto, Musik an, und genüßlich meinen Eisbecher verdrückt. Und so war es doch noch ein schöner Nachmittag. 🙂

Einzig, ich muss meine Kamera von vereinzelten ‚Salzfleckchen‘ befreien. Ein paar minuten an der Saline haben kleine weiße Salzränder auf den Body der Kamera, auf das Objektiv gezaubert. Aber heh, das war es mir wert, wieder mal etwas salzhaltige Luft zu Atmen. 

ein Schmuser

An einer Schleuse des Wesel-Datteln-Kanal hatte ich diesen Rhodesian-Ridgeback getroffen. Er war ein richtiger Schmuser, habe diese Momente mit ihm sehr genossen. Und ja, ihn hätte ich gerne mitgenommen. Und ich glaube, er wäre auch gerne mit mir gegangen. 🙂

2016-02-17 14-25-29

Neben der Hauptstrasse

Neben der Hauptstrasse findet man oftmals die besten Fotos. Man muss sich nur trauen, die gewohnten Wege zu verlassen. Und manchmal kommt es dabei zu netten Begegnungen.

So auch gestern. Bin einfach mal in eine Seitenstrasse eingebogen, an der ich sonst immer vorbeifahre. Dann auch ein paar schöne Fotos geschossen. Und auf einem Hof eine Frau mit Hund gesehen, die ihr eingeschneites, vom Rauhreif bedeckte Haus fotografierte. Kurz gestoppt und ein paar Worte gewechselt, ein nettes Gespräch geführt.

Ja, das Leben hält manche schöne Überraschung für uns parat. Man muss sich nur darauf einlassen.

2016-01-22 11-54-56

MüMüMünster

Gestern kurz vor Mittag kam ein Anruf. Anke fragte, ob ich Lust auf eine Fototour hätte. „Ja„, sagte ich und wir einigten uns auf einen Termin kurz nach 13 Uhr. Und dann ging die Fahrt zur Schleuse nach Münster.  Nach 2 Stunden Wanderung rund um die Wasserstraße fuhren wir dann noch in Richtung Hafen. Dort haben wir uns in den Häusern am Hafen umgesehen, haben uns in eines der Cafés ans Wasser gesetzt. Kaffee und Kuchen waren angesagt. Wir haben über alle Mögliche geredet, haben uns schon mal vorab einen Teil unserer Foto angesehen.

Und wir sind übereingekommen, irgendwann in den nächsten Wochen wieder eine Fototour (an einem Samstag oder Sonntag natürlich) zu unternehmen. Dann geht es vielleicht nach Bielefeld … mal sehen.

 2015-04-12 14-09-33
 2015-04-12 16-59-55